TuS-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kondolenzforum  (Gelesen 42688 mal)

SpiderFive

  • Gast
Kondolenzforum
« am: 12. Oktober 2003, 00:27:23 »

Wir vom Portalgremium haben uns entschlossen dieses Forum als virtuelles kondolenzforum zur Verfügung zustellen.

Wir kommen damit einem Wunsch nach der uns aus der Community herangetragen wurde.

Wir sind auch alle ziemlich geschockt...

Lasst uns hier die Beileidsäußerungen sammeln...

anny23, bist Du dann so lieb und druckst die Beiträge aus und übergibst es der Familie

Spendenkonto
Kontonummer: 1800549233
BLZ:860 555 92
Sparkasse Leipzig.
Gespeichert

anny23

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2003, 00:39:07 »

das ist sehr sehr nett von euch ich werde natürlich alles ausdrucken und persönlich überreichen
Gespeichert

bangolo

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2003, 01:00:47 »

der Wunsch eines Kondolenzbuches wurde von der community an uns gerichtet, dem wir natürlich sofort gefolgt sind. Einige von uns kennen Solo persönlich von den lans, er war immer ein wichtiger Teil der community und ein hilfsbereiter Partner für mich ist es immer noch nicht fassbar das er nicht mehr da ist.
Gespeichert

Gast

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2003, 01:48:46 »

Es tut so weh

Solo wir kannten uns nich  lange aber dafür ziemlich gut

Da wo Du nu bist werden wir uns wiedertreffen und werden uns schön einen  heben Alda mach et jut

Mein  aufrichtiges Beileid an die Familie

Dieter E aus OE

ohne Cool Runnings
Gespeichert

Gast

  • Gast
Cya Schubi
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2003, 01:57:36 »

Ich bin unglaublich geschockt, traurig, fassungslos. Ich weis, dass das, was ich empfinde, eine sehr milde Variante des Gefühls sein muss, das seine Angehörigen und engen Freunde empfinden müssen. Ich habe ihn ja grad mal so alle viertel Jahr gesehen, auf Lans eben.

Das erste mal in Dorsten, vor ziemlich genau zwei Jahren. Da war mein erstes Gespräch mit ihm in feuchtfröhlicher Stimmung, dass ich seinen Nick ziemlich komisch find. Auf meinen Kommentar "MC Solo" höre sich an wie wie ein neuer Mampf von McDonalds war seine Antwort: "hey, wenn Dir mein Nick nicht passt, dann sag halt Schubi zu mir, so nennen mich eh alle meine Freunde". Wow... der Kleine - grad mal 18 Jahre alte - Kerl war mir von Start weg sympathisch. Es folgten auf dieser Lan noch duzende weitere Geschpräche dieser Art, inhaltlich wertlos, total unterhaltsam, kurz: mit dem konnte man richtig Spass haben.

Noch auf dieser Lan erklärte er vollmundig, dass er bei sich auch sowas machen wolle. Jaja, die Jungen, voller Tatendrang und Enthusiasmus und am Ende wird ja doch nichts draus. So dachte ich, so dachten alle. Als er in Lanforen vollmundig gar einen Termin für diese Lan verkündete, war allgemeine Skepsis angesagt. Keiner traute diesem jungen Kerl zu, dass er das tatsächlich durchzieht.

Ich auch nicht. Seine Reaktion: okay Fradi, aber wenn die Lan steigt, musst auch kommen, dass bist mir schuldig nach deinen Zweifeln.

Tjo, er zog es durch, ich kam... und er stürmte gleich auch mich zu. Flitzte mit mir gleich durch die Halle, um mir zu zeigen, wie perfekt alles aufgebaut war. Und ich war sprachlos: der hatte das Ganze so professionell aufgezogen, dass ich sprachlos war. Viel schöner fand ich aber seine eigene Freude über das Erreichte. Man konnte ihm in jedem Moment anmerken, wie stolz er war.

Ab diesem Moment konnte ich mir einen ehrlichen Respekt vor Schubi nicht mehr verleugnen: wie er für seine Ziele geackert hat und sie bis zum Schluss durchezogen hat, das war einfach klasse.

Und dabei war er sicher nicht der verbohrte Arbeiter, der keinen Spass haben kann und nur ackert. Oje, im Gegenteil. Später, bei der Lan in Hamburg, kippten wir beide Whisky mit Cola... zuerst meinen schottischen Malt, danach seinen Jim Beam. Keine Ahnung mehr, was wir da alles geredet haben, auf jeden Fall viel und nur Blödsinn. Kurz: es war einfach geil.

Das letzte mal, als wir uns gesehen haben, war letztesWochenende. Die zweite Auflage seiner Lan, wieder richtig gut gemacht, klar. War ja sein ganzer Stolz eine gut organisierte Lan zu schmeissen. Hat er auch diesmal wieder perfekt hinbekommen, nur dass diesmal niemand mehr dran gezweifelt hat. Wir haben nur sehr kurz geredet, ich war ja eh nur einen Tag da, da die Lan genau auf meinen Umzug fiel. Er hat mir - so im Vorbeigehen - gesagt, dass er es schön findet, dass ich vorbeischaue... ich hab flapsig erwidert, dass ich mir das ja nicht entgehen lassen kann... das wars. Leider war ich grad auch noch mit anderen Leuten im Gespräch und er hatte vermutlich noch irgendwas organisatorisches zu erledigen. Aber macht ja nix, wir sehen uns ja noch oft genug, auf anderen Lans halt...

Wir werden uns nicht mehr sehen, jedenfalls nicht mehr in dieser Form. Er hatte noch fünf Tage zu leben. Und es tut unglaublich weh. Dieses "wir hätten nochmal reden sollen" bezieht sich normal nur auf Leute, die einem richtig nahestehen, Eltern oder so. Ich hätte ihm trotzdem auch gern nochmal gesagt, wie viel Spass ich mit ihm gehabt hab, wie toll ich es fand, dass er Dinge, die ihm wichtig sind, mit voller Konsequenz durchzieht, und dass ich ihn einfach klasse find.

Schubi, ich weis nicht, wies Dir jetzt geht, ich hoffe, dass es da mindestens genauso schön ist wie hier. Deine Zeit auf der Welt war zu kurz, zwanzig Jahre sind einfach zu wenig. Ich denke aber, dass Du die wenigstens genossen hast und irgendwann werden wir nochmal zusammen denselben Spass haben, wie wir ihn hier hatten. Du bist nicht von uns gegangen, nur vor uns und wenn wir uns wiedersehen, werd ich meine Schulden aus Hamburg1 einlösen - versprochen!

Ich glaube, dass alles was passiert, seinen Sinn hat. Was es für einen Sinn haben soll, dass Du mit 20 in einem brennenden Haus stirbst, werde ich nie verstehen, jedenfalls nicht, so lange ich lebe. Aber ich verstehe so vieles nicht, vielleicht gehts Dir nun einfach noch besser. Alles andere wäre auch eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.

Abschliessend möchte ich auch noch der Familie von Schubi und der Familie der fünf Wochen alten Nichte von Schubi mein tiefes Beileid aussprechen. Es ist mir unmöglich zu fassen, welcher Schmerz diese Situation sein muss, zumal ich im kommenden Frühjahr selbst zum ersten mal Vater werde. Ich wünsche ihnen alle Kraft dieser Welt, um diese Situation zu überstehen.
Gespeichert

MBogi

  • Gast
Die Seele zu Gott, der Körper zu Staub
« Antwort #5 am: 12. Oktober 2003, 02:06:35 »

Solo war ein klasse Kerl. Auch wenn wir uns nicht soo gut kannten, hatten wir doch hin und wieder sowohl im BBGC als auch im ICQ viel Spaß. Man konnte mit ihm viel Spaß haben (zumindest im ICQ und BBGC).

Mein herzlichstes Beileid und Mitgefühl gilt der Familie und den Freunden von Solo  :crybig:    :cry:  
Gespeichert

YALE

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #6 am: 12. Oktober 2003, 02:40:18 »

Mein aufrichtiges Beileid an die Familie.

Sebastian "MC Solo" Schubert - als wäre es gestern gewesen... zum Abschied in Bad Salzufflen drückte ich ihm noch die Hand und beglückwünschte Ihn zu der gelungen Lan und das ich mich schon auf nächstes Jahr freuen würde...
Es ist unfassbar für mich, dass Du nicht mehr unter uns bist.

Ein sehr wertvoller Mensch / Freund / Kumpel  ist aus unserer Community gerissen worden - wir werden Dich vermissen.

Ich hoffe du bist an einem besseren Ort...


In tiefer Trauer

 Dirk
Gespeichert

Rushki

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #7 am: 12. Oktober 2003, 02:41:17 »

Ich kann mich MBogi nur anschließen und spreche hiermit mein aufrichtiges Beileid an die Familie und den Freunden von Solo aus.  :cry:

Machs gut Solo
Gespeichert

Gast

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #8 am: 12. Oktober 2003, 02:44:56 »

Zur Zeit befnde ich mich in Brasilien auf Besuch bei meiner Tochter und Schwiegersohn. Eigentlich wollte ich nur kurz ins Internet schauen, als ich mit Entsetzen von Sebastians Tod erfuhr. Ich bin tief erschuettert und unendlich traurig.
Es ist erst wenige Tage her, dass ich auf der von ihm organisierten LAN war. Zum Abschied hab ich ihn umarmt und mich fuer die schoenen Tage bedankt. Ich hab ihm versprochen zur naechsten LAN wieder da zu sein und er solle gut auf sich aufpassen. Ich kann es nicht fassen, dass er nicht mehr bei uns ist.
Ich moechte allen Angehoerigen und besonders seiner Mutter, die ich letztes Jahr kennengelernt habe, mein tief empfundenes Beileid aussprechen.  

Lavinia aka Friederike
Gespeichert

HelmiX

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #9 am: 12. Oktober 2003, 02:54:19 »

oh nein, unglaublich............

lieber solo, leider hab ich dich erst auf der zweiten convention getroffen. so gegen ende der lan standest du beim treppengeländer wo wir uns zum letzten mal  unterhielten. du hast müde gewirkt, es waren ja auch lange tage dort, aber wir hatten spass, und ich merkte, dass du noch viel für andere leute bewegen wolltest. wir haben uns so oft freundlich "hallo" gesagt in der lobby, und ich mag dich und ich mag auch dass, wofür dein nick stand: etwas auf die beine stellen wollen, zuverlässig sein und dabei auch spass haben.

bei deinem letzten gang werde ich dich begleiten zusammen mit vielen anderen siedlern. ich werde mich nicht schämen, wenn mir wie jetzt die augen verwässern, und ich möchte dir danken, daß ich dich kennenlernen durfte.

ich werde mich an deine clanis wenden, ob und in welcher form ich helfen kann. machs gut, HelmiX / Jan
Gespeichert

freyazone

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #10 am: 12. Oktober 2003, 03:57:53 »

-MC Solo-

Mittlerweile ist es schon wieder mehrere Stunden her, als ich erfuhr welches Schicksal du tragen mußtest. Es ist für mich unbegreiflich, wie ein so junger Mensch Morgens um 6.00 Uhr von einem Brand in den Tod gerissen wird.  :cry:   Ich glaube ich werde es nie verstehen!

Hiermit möchte ich ausdrücklich mein Tiefstes Beileid der Familie sowie den (Siedler) Freunden übermitteln.

Ruhe in Frieden !!!

In tiefster Trauer Sandra
alias freyazone
Gespeichert

Pepie

  • Gast
Niemals geht man so ganz
« Antwort #11 am: 12. Oktober 2003, 04:18:05 »

Lieber Solo,

danke, daß ich Dich persönlich kennenlernen durfte. Für mich bist Du ein Mensch gewesen, der sein Herz auf dem rechten Fleck hat.

Letztes Wochenende war die Welt noch in Ordnung, Du hattest wieder eine spitzen LAN-Party organisiert und trotz all Deinem Stress dort, für jeden immer ein offenes Ohr und ein nettes Wort übrig.

Wie nah Freud und Leid beieinander liegen können, wird einem sehr schmerzhaft bewußt.

Ich wünsche Deiner Familie und der Familie Deiner mit Dir verstorbenen Nichte all die Kraft und den Trost, den sie in dieser schweren Zeit brauchen und verabschiede mich von Dir mit einem Lied von Trude Herr:

Niemals geht man so ganz

Wenn man Abschied nimmt
geht nach unbestimmt

mit dem Wind
wie Blätter wehn.
Singt met Abschiedsleed
dat sich om Fernweh drieht

om Horizonte
Salz un Teer.

Wer singe Püngel schnürt
söök wo'e hinjehührt

hätt wie ne Zochvuel nit nur ei Zohuss.
Man lässt vieles hier
Freund
ich danke dir
für den Kuß
den letzten Gruß.
Ich will weitergehn
keine Träne sehn

so ein Abschied ist lang noch kein Tod.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier

es hat seinen Platz immer bei dir.

Wenn't och noch su sticht
stutz die Flüjel nit
dämm
dae in de Käld kein Zokunft sieht.
Mach 'nem Vagabund doch et Hätz nit wund

fleech e Stöck met op singem Wääsch.
Doch dann lass' mich los
sieh
die Welt ist groß

ohne Freiheit bin ich fast schon wie tot.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
...
Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
...

Ich verspreche hier
bin zurück bei dir wenn der Wind von Süden weht.
Ich saach nit "Lebwohl"
dat Woot
dat klingt wie Hohn
völlig hohl
Maach et joot.
Sieh
ich weine auch
Tränen sind wie Rauch

sie vergehn
dieser Käfig macht mich tot.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
...
Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
...
Nie verläßt man sich ganz
irgendwas von dir geht mit

es hat seinen Platz immer bei mir.



Pepie
Gespeichert

CharlyMai

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #12 am: 12. Oktober 2003, 04:47:31 »

MC Solo

*Gedanken*

Du hast nicht aufgegeben an das gute zu glauben. Hast es geschafft, einen Clan zu gründen der wie eine Familie ist, in der man herzlich aufgenommen wurde. Hast viel Stress auf dich genommen, und warst immer für uns da.

Ich erinnere mich noch gerne daran, als wir am Donnerstag Morgen das Netzwerk stehen hatten, und ersteinmal ein Bier zusammen getrunken haben. Du sagtest "Ich will eine Perfekte LAN". Solo, das hast Du geschafft, und nicht zum ersten mal wie ich öfters lesen durfte.
Du hast es geschafft uns Siedler zusammenzubringen, neue Kontakte zu knüpfen und neue Freunde zu finden. Nun bist du von uns gegangen, nicht aber unsere Freundschaft ...

"Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist Überall, wo wir sind."

Mein Beileid gilt der gesammten Familie und allen Angehörigen, denen ich viel Kraft und Sonnenschein wünsche...

Pierre Mai aka. CharlyMai
Gespeichert

White_Rebel

  • Gast
Kondolenzforum
« Antwort #13 am: 12. Oktober 2003, 05:34:25 »

Auch ich als Mitglied der Siedlercommunity möchte der Familie mein Beileid aussprechen! Ich kannte Solo nicht persönlich und auch nicht aus der Lobby! Dennoch als ich erfuhr das und wie er gestorben ist, fehlten mir die Worte! So wie ich mitbekam, war er ein prima Kerl.


In Trauer White_Rebel :cry:
Gespeichert

Rudi Racker

  • Gast
Ich kann die Tränen nicht unterdrücken...
« Antwort #14 am: 12. Oktober 2003, 08:06:55 »

...denn ich empfinde einen überwältigenden Verlust!

Siedeln im virtuellen Web ist schon eine persönliche Sache,
auch wenn sich Menschen hinter Nicks verstecken.
Auf der LAN hast wurde mir Gelegenheit gegeben,
die Gesichter und damit die Menschen hinter den Nicks zu entdecken.
Das hat MCSolo möglich gemacht.

Ich gehöre gern zur Siedler-Familie und bin selbst überrascht,
wie nahe mir MCSolos Verlust geht.
Und doch bin ich dankbar,
Sebastian Schubert kennengelernt zu haben.

Rudolf Kropf
(Rudi Racker)
Gespeichert